Review: Logitech MX Ergo Vertical Trackball

Logitech MX Ergo, Frontansicht

Da ich enorm viel am PC sitze und immer eine konventionelle Maus benutzt habe, blieben schmerzen im Ellenbogen und in der rechten Schulter irgendwann nicht mehr aus. Die Veränderung der Sitzposition in eine aufrechte, sodass die Arme ca. im 90° Winkel auf Tastatur und Maus aufliegen, und sodass die Oberkante des Monitors sich ca. auf Augenhöhe befindet, brachten deutliche, wenn aber auch nicht finale Verbesserung. Also musste eine vertikale Maus her!

Mit vertikalen Mäusen habe allerdings negative Erfahrungen gemacht. Da man quasi keinen Gegendruck beim Klicken hatte, verkrampften irgendwann Arm und/oder Hand, weil man auf sehr unnatürliche Weise den Gegendruck selbst erzeugen musste. Auch fand ich es immer sehr unangenehm, dass meine normalgroße Hand mit dem rechten Handballen bzw. dem Ballen am kleinen Finger immer auf der Mausunterlage schliff. Mein ur-alt Logitech Trackball ohne Scrollrad wurde also wieder ausgegraben und schon die Tatsache, meine Hand nicht mehr „quer über den Tisch“ bewegen zu müssen bzw. laufend die Maus umzusetzen, weil die Unterlage zu klein oder zu wenig Platz auf dem Tisch waren, empfand ich rein subjektiv als deutliche Erleichterung. Ein Trackball kann unglaublich präzise sein, ohne dass man dadurch irgendwelche Nachteile hätte. Man lernt nach einigen Tagen damit umzugehen und „schubst ihn an“, sodass auch bei geringer Zeigergeschwindigkeit nur mit einer Fingerbewegung größere Strecken auf dem Monitor zurückgelegt werden können.

So war es also nur logisch, dass ich mir wieder einen Trackball besorgte. Die fast 20.000 positiven Bewertungen zur Logitech MX Ergo bei einem bekannten Einkaufsportal taten ihr übriges. Ich habe sie ebendort für 85€ geschossen und es lag ein 60€ Adobe Creative Cloud Gutschein bei (welche ich sowieso nutze) sodass ich nun im Endeffekt nur 25€ ausgegeben habe. Ich spare nämlich ein halbes Jahr die Abo-Kosten für die Cloud. Und selbst für den UVP seitens Logitech von 109€ hätte ich keinen Cent bereut!

Logitech MX Ergo, Rückansicht

Der Trackball macht einen enorm wertigen Eindruck. Durch die metallene im 20°-Winkel verstellbare Grundplatte ist sie schön schwer und hat eine rutschfeste Unterseite. Die Oberfläche der MX Ergo ist matt und leicht gummiert. Hier wird sich im Langzeittest zeigen, ob nicht wie überall der Weichmacher irgendwann entfleucht und sie anfängt zu kleben. Oberflächen die nicht gummiert sind, bestehen aus mattiertem Kunststoff und sind optisch kaum zu unterscheiden. Der Trackball-Ball liegt ohne Spiel in seiner Höhlung. Er bewegt sich extrem leichtgängig woran ich mich erst gewöhnen musste. Durch Fett, Staub und andere Schmutzpartikel wird er schnell etwas gebremst und dadurch angenehmer zu bedienen, da der Nachlauf nicht mehr so stark ist. Alle Tasten klingen satt und wertig. Klick- und auch Scrollgeräusche sind angenehm leise.

Es gibt zwei frei belegbare Tasten (Vor-Zurück, Hoch-Runter, Rein-Rauszoomen etc.) links neben der linken Maustaste. Das Mausrad allein hat schon 5 Funktionen, denn es lässt sich nicht nur hoch und runter scrollen und selbstverständlich klicken (mittlere Maustaste). Es kann zusätzlich kann auch seitwärts geklickt werden, also links-rechts! Unter dem Trackball rechts befindet sich eine „Präzisionstaste“, welche die Empfindlichkeit der MX Ergo herabsetzt, der Mauszeiger bewegt sich also bedeutend langsamer. Für kurzzeitiges ultra-präzises Arbeiten absolut empfehlenswert. Mit so vielen Funktionen wird einem z.B. die Arbeit in Grafik- oder Schnittprogrammen enorm erleichtert. Mein persönlicher Favorit ist die Taste unter dem Mausrad, mit welcher man den Sender der Ergo auf zwei verschiedene Empfänger umschalten kann. Ich kann also nicht nur meinen Aufnahme-PC mit dem Trackball steuern sondern mit nur einem Klick auch meinen Schnitt-PC, ohne dass ich das Eingabegerät wechseln müsste. Das wusste ich vorher nicht und als ich es herausgefunden habe, ist mein Gehirn explodiert ;-) Auf der Unterseite ist ein An-Aus-Schalter den ich bisher nie benutzt habe außer zum einschalten. Der Akku hält jetzt schon seit 2 Monaten. Ein ausreichend langes USB Kabel zum Laden liegt bei.

Logitech MX Ergo, Seitenansicht links

Die Größe der Ergo ist für meine mittelgroße Hand wie gemacht. Die Form ist in meinen Augen perfekt und hat eine leichte – der natürlichen Form der Hand folgende – Krümmung. Der Winkel von 20° könnte für meinen Geschmack sogar noch steiler sein, ist aber schon absolut ausreichend. Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen mit sehr großen Händen die Logitech MX Ergo als zu klein Empfinden könnten. Das müssten dann aber wirklich SEHR große Hände sein. Auch kleine Hände sollten sich auf dem Trackball wohl fühlen. Da man sie nicht bewegt stört es auch nicht, dass der kleine Finger – je nachdem wie man die Finger auflegt – leicht die Mausunterlage  berührt. Die man nun nicht mehr braucht! Aber ich wechsle beim Spielen auf eine konventionelle Maus. Ebenfalls Logitech! Also lass ich sie drunter. Alle Tasten und das Scrollrad sind sehr gut erreichbar, ich musste mich nur von meinem mit Mittel- und Zeigefinger bedienten vorherigen Trackball etwas umgewöhnen jetzt den Daumen zu benutzen. Aber das ging schnell.

Die schwere Grundplatte ist magnetisch befestigt und auch der Verstellmechanismus für eben diese Grundplatte (siehe Video) basiert nur auf Magnetismus. Es gibt hier an der Stelle also keine Mechanik die ausleiern könnte! Großartig! Löst man die Platte  von der MX Ergo, kann man mit einem weichen schmalen Gegenstand wie einem Wattestäbchen den Trackball aus seiner Höhlung herauslösen um ihn und die Kontakte sowie den Abtaster zu reinigen. Das muss ich alle paar Wochen machen da die Auflagen für den Trackball recht schnell verschmutzen. Dauert insgesamt eine Minute, also kein Thema.

Logitech MX Ergo, Unterseite mit gelöster Grundplatte

Insgesamt könnte ich zufriedener mit dem Kauf nicht sein. Logitech hat wieder einmal bewiesen, dass sie wissen was sie tun. Den UVP von 109€ halte ich für absolut gerechtfertigt, dafür das man ein hochwertiges, hoffentlich lange haltbares, hübsches UND der Gesundheit förderliches Gerät erwirbt.

Hut ab!

Logitech MX Ergo, Ansicht von oben
Logitech MX Ergo, Seitenansicht rechts
Logitech MX Ergo, Ansicht von unten mit befestigter Grundplatte
Logitech MX Ergo, Funktionsweise der Auflageverstellung