Assetto Corsa 2 in Planung?


Pünktlich kurz vor dem Jahreswechsel 2017/2018 sendet Marco Massarutto, Marken- und Produktmanager von Kunos Simulazioni und mitverantwortlich für Assetto Corsa, seine besten Wünsche an die Fans und bedankt sich bei Unterstützern und Käufern genau so wie bei den Mitarbeitern. Der letzte Abschnitt hat jedoch enorme Brisanz…

In einem ungewöhnlich langen Facebook Post erzählt er von der Entwicklungsgeschichte der Motorsportsimulation, von Meilensteinen wie dem Early Access Launch in 2013, Version 1.0 in 2014 und den verschiedenen DLCs und Lizenzen u.A. von Ferrari, Lamborghini, der lasergescannten Nürburgring Nordschleife und Porsche.

Er bedankt er sich vor allem für die Unterstützung, Rückmeldungen und Kritiken durch uns Fans und Rennsportenthusiasten, ohne die die permanente Weiterentwicklung von Assetto Corsa mit all den Verbesserungen in Physik, Sound, Performance, Reifenmodell und diversen Features nicht möglich gewesen wäre.

Im weiteren Verlauf seines Posts beschreibt Marco, wie sich Assetto Corsa von einer ursprünglich als modifizierbar gedachten Plattform mit 20 Autos und 5 Strecken zu einer einer waschechten Hardcore Simulation entwickelt hat. Mit nicht weniger als 177 Fahrzeugen in 20 Klassen und Genres, 19 Strecken in 35 Konfigurationen, einer Offline Karriere und benutzerdefinierten Meisterschaften sowie einem soliden Multiplayer-Modus.

Am Ende folgt dann DIE Information, die allen Assetto Corsa Fans schwitzige Hände und verdammt große Augen bescheren sollte:

Even today, the community keeps asking for something new, and that is great as it means that you continue to keep us involved in fuelling your hobby, passion and training tools. To meet your expectations, and to support the features that our current technology cannot manage, some – actually a lot of – work will be required. So, it’s time to move forward.

When it arrived, there had been nothing like Assetto Corsa before. We are working hard to replicate this feeling with what there is to come in the future.

//

Noch heute fragt die die Community nach neuen Inhalten und das ist großartig. Zeigt es uns doch das ihr uns weiterhin in die Befeuerung eures Hobbys, eurer Leidenschaft und eures Trainingstools involviert. Um euren Ansprüchen gerecht zu werden und die Features zu Unterstützen die unsere aktuelle Technologie nicht handhaben kann, ist noch etwas – genauer gesagt eine Menge – Arbeit notwendig. Also ist es Zeit einen Schritt weiter zu gehen.

Bevor es veröffentlich wurde, gab es nichts wie Assetto Corsa. Wir arbeiten hart daran dieses Gefühl mit dem was die Zukunft bringt erneut zu erzeugen.

Natürlich ist diese letzte Formulierung sehr allgemein gehalten, ist allerdings zusammen mit der Info, dass die aktuelle Technologie „nicht mehr ausreicht um allen Ansprüchen gerecht zu werden“ und „es Zeit ist einen Schritt weiter zu gehen“ ein Wink mit einem ganzen Zaun!

Seien wir also gespannt, was da in 2018 auf uns zu kommen mag. Die Zeichen stehen gut, dass wir mit einem Assetto Corsa 2 (oder einer ganz neuen Simulation?) rechnen dürfen. – Herr Löblich

Kommentare

Kommentare